ATTS Trambahn-Vorträge am Dienstag
ATTS Trambahn-Vorträge am Dienstag

Videokonferenzzyklus dienstags um 21:00 Uhr in vierzehntätiger Folge für Vereinsmitglieder und ATTS-Newsletter-Emfänger (in italienischer Sprache).

Interesse an ATTS-Büchern?
Interesse an ATTS-Büchern?

Ab sofort kann man die von der ATTS veröffentlichten Bücher per E-Mail bestellen. Dazu reicht eine Mitteilung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und das Beachten der Bestellmodalitäten.

Spendenaufruf zur Tramaufarbeitung
Spendenaufruf zur Tramaufarbeitung

Bei der ATTS läuft ein Spendenaufruf, um die Aufarbeitung historischer Tramwagen finanzieren zu können.


  • Willkommen auf der offiziellen Internetseite der Atts!

    Der Verein Historische Trambahnen Turin (Atts) ist eine gemeinnützige, Privatpersonen und öffentlichen Einrichtungen offenstehende Vereinigung. Der 2005 gegründete Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Straßenbahn als kulturhistorisches Erbe der Stadt, sowie als sehr langlebiges und umweltfreundliches Verkehrsmittel aufzuwerten. Zur Verwirklichung eines „fahrenden Museums“ mit historischen Fahrzeugen, die nicht nur im Depot stehen, sondern täglich ausrücken, um Einheimischen und Touristen das Fahrgefühl vergangener Zeiten zu vermitteln, besteht eine enge Partnerschaft mit den Turiner Verkehrsbetrieben Gtt.

Agenda

Wussten Sie, dass…?

  • … dass 2015 in der chinesischen Stadt Huaian die erste mit dem Supercap-System betriebene Straßenbahn der Welt eröffnet wurde? Die kommt komplett ohne Oberleitung aus, denn der Strom wird dort an den Haltestellen in Superkondensatoren gespeichert.

Il martedì tranviario (Atts)

 Registration Closed
 
0
Category
Videoconferenza
Date
Dienstag, 2. Juni 2020 21:30
Venue
Piattaforma ZOOM

Presentazione di un libro che fa un passo indietro nella storia iniziata con “La filovia Torino-Rivoli e il CTREA”.In pratica un “prequel” come fa notare il nostro Presidente nella sua presentazione.

E’ il racconto di circa 100 anni di trasporti lungo c. Francia, dagli omnibus a cavalli sui quali non si era neanche garantiti dai “latrocinii a mano armata” fino a quei rotabili unici che furono le “elettrolittorine”. E poi si parla di prove di ripetizione segnali, di atti vandalici, di elettrobus e di tanto altro…..

La videoconferenza si terrà sulla piattaforma Zoom (https://zoom.us/), utilizzabile sia via web che via app per smartphone. Il download è gratuito. I dati per l'accesso (meeting id e password) verranno comunicati via email.
Poche ma fondamentali le regole per la partecipazione: sarà necessario inserire il proprio nome e tenere disattivato il microfono; per intervenire occorrerà prenotarsi utilizzando l'icona della "mano alzata".

Alla videoconferenza ci si potrà collegare già dalle 21.15 circa.

 
 

All Dates

  • Dienstag, 2. Juni 2020 21:30

Powered by iCagenda