ATM TURIN,  TW 3279

Baujahr: 1959
Restaurierung: 1998
Herkunft: Torino (Atm)

KURZE FAHRZEUGGESCHICHTE

TW 3279 gehört zu einer Lieferserie von Ende der 50er Jahre bei Fiat in „Sparbauweise“ gefertigten Großraumwagen, die zwar die gleichen modernen Wagenkästen wie Baureihe 3100, bzw. die Madrider „1000er“-Serie erhielten, bei denen aber alte Motoren und Drehgestelle wiederverwendet wurden, die beim paarweisen Zusammenfügen der TW-Baureihe 2100/2200 zu sechsachsigen Gelenkwagen (Serie 2800) übrig gebliebenen waren. Mit Ausweitung des schaffnerlosen Betriebs auf den größten Teil der Turiner Straßenbahnflotte wurde der Wagen 1979 durch Einbau einer zweiten Mitteltür, weiteren Sitzplätzen und einer neuen orangefarbenen Lackierung (mit grauem Unterbau und Drehgestellen) komplett umgestaltet. Nach Wiederherstellung der ursprünglichen Farbgebung wurde er 1998 zu den Dreharbeiten in Gianni Amelios Film „Così ridevano“ herangezogen, der bei den Filmfestspielen in Venedig den Goldenen Löwen gewann. Heute ist der Wagen mit künstlerisch gestalteten Fensterfolien des verstorbenen Malers und Bühnenbildners Emanuele Luzzati ausgeschmückt.

3279s

TECHNISCHE DATEN

- Länge: 13.805 mm
- Breite: 2.250 mm
- Höhe: 3.225 mm
- Gesamtgewicht: 25.230 Kg
- Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h 
- min. Kurvenradius: 13.759,5 mm
- Fahrdrahtspannung: 550 Vcc 
- Triebdrehgestell Typ: Fiat Moncenisio
- Motortyp: TIBB GDTM 1252
- Fahrsteuerung: Nockenfahrschalter PN15 mit Vorwiderständen
- Hersteller des Wagenkastens: Fiat - Seac
- Farbe: hell-/dunkelgrün
- Anzahl der Türen: 4

BEFÖRDERUNGSKAPAZITÄT

- Sitzplätze: 19
- Stehplätze: 60
- Dienstplätze: 2
- Plätze insgesamt: 81

FOTOGALERIE