ATM TURIN,  TW 3203

Baujahr: 1958
Restaurierung: 2001
Herkunft: Turin (Atm)

KURZE FAHRZEUGGESCHICHTE

TW 3203 ist das 104. Fahrzeug der Serie 3100-3224, die zwischen 1949 und 1958 nach dem gleichen Baumuster des Prototypen 3001 und der Madrider 1000er Serie bei Fiat Materfer gefertigt wurde. 1977 wurde der Wagen bei Viberti-Seac einer Modernisierungsmaßnahme unterzogen, um ihn für den schaffnerlosen Betrieb zu ertüchtigen. Dabei wurde eine vierte Tür eingebaut, die Front- und Heckpartie verändert und das Fahrzeug auf orange-grau umlackiert. Der Stangenstromabnehmer wurde 1991 durch einen modernen Einholmstromabnehmer ersetzt, auf den damals alle Turiner Straßenbahnen umgerüstet wurden. Nachdem der Triebwagen im Jahre 2000 aus dem aktiven Linienverkehr zurückgezogen worden war, wurde er für den musealen Erhalt ausgewählt und hat seinen ursprünglichen, hell- und dunkelgrünen Anstrich, sowie seinen Schaffnerplatz zurückerhatlen. Allerdings wurden mit Ausnahme des Wiedereinbaus der alten runden Liniennummernanzeigen, die von den Turiner Straßenbahnern „Dome“ genannt werden, keine weiteren Veränderungen am Wagenkasten vorgenommen.

3203s

TECHNISCHE DATEN

- Länge: 13.805 mm
- Breite: 2.250 mm
- Höhe: 3.225 mm
- Gesamtgewicht: 24.460 Kg
- Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h 
- min. Kurvenradius: 13.759,5 mm
- Fahrdrahtspannung: 550 Vcc 
- Triebdrehgestell Typ: Fiat 2045 
- Motortyp: CGE CV 1132 S
- Fahrsteuerung: automatiisch mit PCM
- Hersteller des Wagenkastens: Fiat - Seac
- Farbe: hell-/dunkelgrün
- Anzahl der Türen: 4

BEFÖRDERUNGSKAPAZITÄT

- Sitzplätze: 19
- Stehplätze: 60
- Dienstplätze: 2
- Plätze insgesamt: 81