STEFER ROM,  TW 312

Baujahr: 1935
Restaurierung: 2010
Herkunft: Rom (Stefer)

KURZE FAHRZEUGGESCHICHTE

Der von Carminati und Toselli für die Stadtstrecken des römischen STEFER-Netzes (Termini-Cinecittà und Termini-Capannelle) gebaute TW 312 (Serie 301-312) ist die damals modernste Entwicklungsstufe des nach seinem Konstrukteur Saglio benannten römischen Fahrzeugprojekts MRS (Motorimorchiata Saglio). Der Grundgedanke dabei ist simpel: Ein vierachsiger Drehgestellwagen löst die alten Garnituren aus 2-achsigen Trieb- und Beiwagen ab. Im Unterschied zu den ersten auf dem innerstädtischen ATAG-Netz verkehrenden MRS-Wagen ist beim TW 312 der Wagenkasten allerdings völlig aus Metall gefertigt, blau-weiß gestrichen und mit einem Scherenstromabnehmer versehn. Bis zur Betriebseinstellung der letzten STEFER-Linie 1980 wird der Wagen intensiv genutzt, bleibt dann lange Zeit im römichen Depot Alberone abgestellt und wird schließlich dazu auserkoren, Teil einer kleinen historischen Fahrzeugsammlung zu werden, die allerdings nie zustande kommt. Nadem er jahrelang der Witterung und der Verwahrlosung preisgegeben ist, wird er 2008 von der ATTS geborgen und saniert, und bis 2011 in seinen Originalzustand zurückversetzt.

312s

TECHNISCHE DATEN

- Länge: 13.300 mm
- Breite: 2.340 mm
- Höhe: 3.200 mm
- Gesamtgewicht: 13.800 Kg
- Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h 
- min. Kurvenradius: 13.000 mm
- Fahrdrahtspannung: 550 Vcc 
- Triebdrehgestell Typ: Carminati
- Fahrsteuerung: Fahrschalter Typ PN15 mit Vorwiderständen
- Hersteller Wagenkasten: Carminati e Toselli
- Farbe: blau-weiß
- Anzahl der Türen: 2

BEFÖRDERUNGSKAPAZITÄT

- Sitzplätze: 20
- Stehplätze: 58
- Dienstplätze: 2
- Plätze insgesamt: 80