Aktuelle "Baustellen"

Neues zum Stand der laufenden Aufarbeitungsmaßnahmen.

Alle derzeit in Arbeit befindlichen Aufarbeitungsprojekte sollen hier kurz rekapituliert werden: Was wurde schon getan? Was ist noch zu tun? In diesem Resümee unbeachtet bleiben allerdings diejenigen Projekte, für die noch nicht die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, da es unnütz ist, und außerdem auch kontraproduktiv wäre, sich an zu vielen Fronten gleichzeitig zu engagieren, ohne sicher zu sein, die Arbeiten aufgrund mangelnder Ressourcen auch wirklich abschließen zu können. Eingeschlossen in diesen kurzen Bericht sind dagegen auch einige weniger bekannte Maßnahmen, die deswegen aber nicht weniger wichtig wären.

447

Ein Betrieb aus dem Friaul beschäftigt zur Zeit damit, die typischen runden Triester Liniennummernlampen zu fertigen, so dass auch unseren Wagen wieder welche bekommt. Die Herstellung der Bauteile hat allerdings etwas länger gedauert als gedacht, sie stehen jetzt aber unmittelbar vor der Auslieferung. Gleichzeitig warten wir auch auf eine Lieferung von Ersatzbremsklötzen, um etwas Vorrat anlegen zu können, und nicht jedes Mal bei abgefahrenen Bremsbacken das Fahrzeug stilllegen zu müssen, bis entsprechender Ersatz eingetroffen sind. Eingetroffen sind dagegen einige schmückende Seitenelemente für die Längsbänke, die gleichzeitig mit den Liniennummernanzeigern eingebaut werden sollen.

201

Der „Bologneser Wagen“ steht seit etwa einem Jahr wegen abgefahrener Bremsbacken still. Leider sind die Drehgestelle von besonderer Bauart, und es war bei der Restaurierung nicht möglich, die Halterungen an den in Turin gebräuchlichen Standardtyp anzupassen. So mussten wir uns, nachdem die alten Bremsen abgefahren waren, auf die Suche nach entsprechenden Ersatzklötzen machen, die mit den Abmessungen der Drehgestelle, und vor allem mit den rigideren, doch notwendigen GTT-Sicherheitsbestimmungen, die nur die Anwendung von bestimmten Materialien zulassen, kompatibel sind. Das lang erwartete Musterstück ist inzwischen eingetroffen und es passt perfekt! Nun warten wir darauf, das die bestellte Kleinlieferung von Ersatzbacken angeliefert und eingebaut wird, so dass der Wagen wieder einsatzbereit ist.
Die gegenwärtige Standzeit wurde auch dazu genutzt, einige ästhetischen Details der Karosserie zu perfektioneiren, wie z.B. die Stadtwappen und die entsprechenden Zierstreifen in den Stadtfarben Bolognas, sowie die Wagennummer des Tramwagens. Wenn er wieder zum Einsatz kommt, wird er dann seinem ursprünglichen Erscheinungsbild noch ähnlicher sehen.

3404

Beim Beiwagen des Münchner Straßenbahnzuges wurden das dreiachsige Fahrgestell hauptuntersucht und die Spurweite der Achsen an das Turiner Netz angepasst. Auch wurde damit begonnen, die 24V-Anlage wieder funktionstüchtig zu machen, so dass der Wagen während des Trolley-Festivals mit seinen eigenen Deckenlampen beleuchtet werden konnte. Der Wagen kommt nun in die Werkstatt zurück, wo weitere Anlagenteile vervollständigt, schadhafte Stellen am Dach abgedichtet, die Holzteile der Inneneinrichtung aufgearbeitet und die Luftdruckanlage generalüberholt wird. Auch einige Roststellen an der Karosserie bedürfen dringend der Ausbesserung.

116

Auch unser Veteran bedarf ständiger Ausbesserungsarbeiten, um ihn in Topform zu halten. Er besitzt nun ein neues Linien- und Liniennummernschild, das den Streckenverlauf der alten Linie 5 (Barriera di Casale – Borgo San Paolo) angibt. Zu Beginn des Winters müssen unbedingt zwei Fensterrahmen repariert werden, die sich nicht mehr bewegen lassen. Im Winter haben wir auch den günstigsten Zeitpunkt für einen Werkstattstopp dieses Wagens, da der „wärmere“ TW 502 dann besser für den Einsatz bei Kälte geeignet ist.

961

Der Wagenkasten dieser Trambahn ist schon seit längerer Zeit aufgearbeitet, nun sind wir dabei, die verschiedenen Phasen der Wiederherstellung der Antriebs- und 24 Volt-Anlagen festzulegen. Eine weitere Tranche von Arbeiten betrifft die Inneneinrichtung, diesbezüglich sind wir jedoch noch mit dem Inhaber des Karosseriebetriebs am verhandeln, bei dem sich der Wagen derzeit befinden. Hier steht demnächst ein weiterer Besprechungstermin an.