Vereins- und Sonderfahrten

Bei den "ATTS-Sonntagsfahrten" (oder "ATTS-Samstagsfahrten", wenn sie an einen Samstag stattfinden, etc.) handelt es sich um ein nachmittagliche Rundfahrt in einem historischen Tramwagen durch die Turiner Innenstadt, die von ATTS-Mitgliedern begleitet und betreut werden.  Hierbei kommt fast immer ein rot-weißer Zweiachser aus dem Jahr 1911 oder 1924 zum Einsatz, an Bord dessen der jeweilige ATTS-Betreuer Anekdoten und Interessantes über die Turiner Trambahnen und die Stadt erzählt und die Vereinsarbeit vorstellt. Mitfahren kann jeder, eine Fahrkarte braucht man nicht, aber wer natürlich unsere Arbeit unterstützen und fördern möchte, der kann einen ganz beliebigen Betrag spenden, der dann unserem Restaurierungsfond zufließt. 

Der ca. fünfzehn Minuten lang dauernde Rundkurs startet gewöhnlich (d.h. außer bei Baustellen oder verkehrsbedingten Umleitungen) auf der Piazza Castello vor dem Teatro Reggio und führt dann über die Gleise durch die Gardini Reali zum Corso Regina Margherita, an der Porta Palatina und am Markt  Porta Palazzo vorbei, biegt in via Milano ein, fährt dort am Rathaus vorbei, und dann durch via San Francesco d'Assisi, via Bertola, via XX Settembre, via Pietro Micca zurück zu Piazza Castello.